Zum Inhalt springen

Willkommen! a.k.a. Eintrag #1

29/03/2005

Ihr kennt das, ihr zieht euch jede erdenkliche Newsquelle rein und das jeden Tag. Aktuelle Entwicklungen sind euch bestens bekannt. Im Gespräch mit Freunden kommt es dann auf euer Lieblingsthema und ihr könntet natürlich jeden stundenlang mit Fakten zutexten. Bei der Frage nach Quellen wird es langsam eng, denn wer merkt sich bei der Masse an Seiten schon genau was er wann wo gelesen hat? Genau, da versagt es dann plötzlich. Hier ist es dann hilfreich wenn es eine Quelle gibt an der alle Infos zu diesem Thema gesammelt sind. Hier lassen sich also nicht nur alle interessanten wichtigen Kernpunkte nachlesen, sondern auch Entwicklungen zurückverfolgen was im Netz via Suchmaschinen nur sehr viel schwieriger möglich wäre. Ausserdem ist es doch auch immer von unschätzbarem Wert wenn man seinen eigenen Senf dazugeben kann, in Form von Kommentaren die man so sicher nicht überall zu lesen bekommt.

Da der Titel des Blogs „Blue Archive“, nicht gerade dazu führt das man sich sagt „AH, darum geht es!“ möchte ich eine kleine Einleitung geben. Fast jeder hat sie gesehen, die Science-Fiction Filme die eine böse Welt zeichnen in denen ein mächtiger Überwachungsstaat alle Bürger kontrolliert und der Einzelne echt schlechte Karten hat. Seien es Klassiker wie 1984 oder eher modernere Versionen wie „Der Staatsfeind Nr. 1“. Leider zeigen die Ereignisse der letzten Jahre das wir uns nun auch in der Realität immer mehr diesem Punkt annähern, den wir in unserer Kindheit bloss in Filmen (oder auch Büchern) sahen, bzw. Dinge die früher von jedem als Sci-Fi abgetan worden wären stehen nun kurz vor der tatsächlichen, realen Einführung oder sind wenigstens nun mit dem derzeitigen technischen Stand realisierbar geworden.

Dieser Blog möchte nun all diese Ereignisse auf eine privat kommentierte Art dokumentieren. Seien es die neuen Abhörmassnahmen wie die TKÜV (seit 1. Januar 2005 gültig) oder die neuen biometrischen Ausweise, die in Deutschland so wie in den Nachbarländern kurz vor der Einführung stehen. Dinge wie RFID oder auch Kameraüberwachungen in Städten sind also unser Themengebiet. All diese Änderungen greifen schliesslich mehr oder weniger in unser aller Leben ein und werden es zwangsläufig verändern, denn hier geht es um politische Entscheidungen und nicht um eine Art Mode die man einfach nicht mitzumachen braucht und die deshalb spurlos an einem vorüber geht.

Die Idee solche Dinge zusammenzutragen entstand in einer Diskussion, dort wurde es als spannend betrachtet vielleicht auch mal nach einer gewissen Zeitspanne zurück zu blicken und zu schauen „was fanden wir vor x Monaten schlimm was heute vielleicht sogar schon Alltag ist?“ oder „heute betrachten wir schon etwas als normal worüber wir uns damals noch aufgeregt hätten“.

In diesem Sinne, lasst uns beginnen!

N

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: