Zum Inhalt springen

Erstes Krankenhaus in Deutschland verwendet RFID

27/04/2005

Im Klinikum Saarbrücken wurde ein Pilotprojekt gestartet das die Patientenidentifikation erleichtern soll und dazu RFID einsetzt. Beteiligte sind Siemens, Intel und Fujitsu Siemens Computers. Anfangs beteiligen sich daran ca. 1000 Patienten. Die Patienten erhalten ein mit einem RFID Chip bestücktes Armband und die darin enthaltene Nummer kann von allen Mitarbeitern des Krankenhauses ausgelesen werden. So lassen sich dann leicht alle benötigten Informationen aus einer Datenbank via WLAN holen. Ähnliches wird bereits in New York benutzt.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: