Zum Inhalt springen

Schilys Plan zum Schutz der nationalen Infrastrukturen

17/05/2005

Das Bundesinnenministerium und das Bundesamt für Sicherheit inder Informationstechnik (BSI) arbeiten derzeit an einem „Nationalen Plan zum Schutz der Informationsstrukturen in Deutschland“, dies wurde von Schily überraschend angekündigt. Zu dem Plan gehört es, dass BSI zu einem weiteren Sicherheitsorgan auszubauen, neben den bisherigen Institutionen (Verfassungsschutz, Bundesgrenzschutz und BKA). Sogar Empfehlungen an die Politik sollen aus dieser Ecke gegeben werden.

Die Änderungen sind nötig, weil (wer hätte das jetzt erwartet) Terroristen jederzeit diese Infrastruktur angreifen können und man halt vorbereitet sein muss. Vorbereitung auf Gefahren, für die es keinerlei Anzeichen gibt, ist das Motto. Auch ohne konkrete Hinweise kann man mal annehmen das die Bedrohungen steigen und steigen und steigen…

Aktuell würden Sicherheitslücken quasi direkt nach deren Bekanntwerden ausgenutzt, ohne das man sich durch Patches oder sonstige Massnahmen ausreichend schützen könne. Was die Erteilung von operativen Befugnissen ans BSI daran ändern soll bleibt rätselhaft. Jedenfalls soll der so neu gewonnene Schutz auch noch dabei helfen deutsche Technologie in den Weltmarkt zu bringen (quasi Vertrauen durch Sicherheit).

Links:

„BSI Events“ – 9. Deutscher IT-Sicherheitskongress

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: