Zum Inhalt springen

Studenten wollen gerichtlich Videoüberwachung klären lassen

17/04/2006

Mancher Erfolg kommt schneller als gedacht. Kaum haben drei Studierende des Fachbereichs Jura der Universität Münster vor dem Verwaltungsgericht eine Klage gegen die Videoüberwachung an der Uni eingereicht, reagierte die Hochschulleitung. Sie ließ kürzlich einen Teil der inkriminierten Kameras auf dem Campus der Wilhelms-Universität abbauen.
An 20 Standorten, an zahlreichen Fachbereichen, aber auch in der Bibliothek und den Kellerräumen waren insgesamt 61 Kameras angebracht.

Hier weiterlesen:
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/22/22460/1.html

Werbeanzeigen

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: