Zum Inhalt springen

Tragik der Demokratie

11/02/2007

Der Organisator der Münchner Sicherheitskonferenz, Horst Teltschik (CDU), äußerte sich Folgendermaßen über Demonstranten:

Es ist die Tragik jeder Demokratie, dass bei uns jeder seine Meinung öffentlich vertreten darf und dass man politisch Verantwortliche in einer Demokratie schützen muss. In Diktaturen würde so etwas nicht passieren.

Vertreter der CSU, SPD und den Grünen protestierten daraufhin. Der Sprecher des „Aktionsbündnisses gegen die NATO-Sicherheitskonferenz“, Claus Schreer, warf Teltschik die „geistige Verfassung eines Kriegspropagandisten“ vor.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: