Skip to content

Die FDP

29/11/2010

Ich finde es ja ganz lustig, wie im Titel noch von „die FDP“ die Rede ist, dann aber bereits am Anfang des Textes sofort (wurde davon noch jemand überrascht?) doch nur die immer gleiche Person erwähnt wird, die dort öffentlich als Einzige mit entsprechendem Einsatz zu diesem Thema positiv in Erscheinung tritt.

Passt zwar nicht wirklich, aber im gleichen Artikel heißt es auch:

„Ihre Haltung wird sie auf Dauer nicht halten können. Ich möchte sie daran erinnern, dass sie in ihrem Amtseid geschworen hat, Schaden vom deutschen Volk abzuwenden“, sagt der CSU-Innenpolitiker Hans-Peter Uhl. Er könne sich nicht vorstellen, dass es FDP-Wähler gut finden, Terrorverdächtige nicht abzuhören, stichelt er.

Bei der Vorratsdatenspeicherung, um die es hier geht, wird aber gar nicht direkt abgehört, sondern „nur“ jede Verbindung gespeichert und zwar von allen Bürgern (die für manche Politiker somit offenbar auch alle terrorverdächtig sind). Es ist also schon bemerkenswert, wenn ausgerechnet die Politiker, die die VDS wollen, in Bezug darauf jedoch von ganz anderen Sachen sprechen, die ihr Traumprojekt sowieso nicht liefert.

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: