Skip to content

Intermezzo (191)

07/12/2010

Ein Projekt wie WikiLeaks, d.h. Meinungsfreiheit überhaupt, ist langfristig auf öffentliche und demokratisch verwaltete Netzinfrastrukturen und Medien angewiesen, die von Staat und Wirtschaft so unabhängig wie möglich sind

Je geheimniskrämerischer und ungerechter eine Organisation ist, desto mehr lösen Lecks bei ihrer Führung und in ihren Planungszirkeln Angst und Paranoia aus

Mehr ist es nicht und das ist natürlich auch eine banale Beobachtung, aber in dieser Form hat es das noch nie gegeben

Offener Brief an Steffi

Forderungen in CSU nach Demoverbot am Berliner Reichstag

Netzsperren PDF

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: