Skip to content

Intermezzo (486)

28/10/2013

Der britische Premier Cameron hat jede Zurückhaltung in der NSA-Affäre aufgegeben: Die Presse solle keine Snowden-Dokumente mehr veröffentlichen, sonst drohten Konsequenzen

Zu britischen Spähangriffen schweigt Cameron

Geheimdienstchef Keith Alexander will weitere Enthüllungen über die NSA verhindern. In einem Propaganda-Interview forderte er politische und juristische Lösungen, damit Journalisten nicht weiter interne Dokumente veröffentlichen

Westerwelle bestellt US-Botschafter ein

Eine derartige Einberufung des US-amerikanischen Botschafters sei in der „jüngeren und mittleren Vergangenheit nicht erinnerlich“

ARD-Programmdirektor Volker Herres verhindert »Brennpunkt« zur Späh-Affäre

Bundesanwaltschaft schaltet sich in Spähaffäre um Merkel ein

Lauschangriff auf Merkel: Pofalla erklärt die NSA-Affäre für unbeendet

According to SPIEGEL research, United States intelligence agencies have not only targeted Chancellor Angela Merkel’s cell phone, but they have also used the American Embassy in Berlin as a listening station

In einem Telefonat mit Kanzlerin Merkel hat US-Präsident Obama beteuert, über einen möglichen Lauschangriff auf ihr Handy nicht informiert gewesen zu sein

NSA-Überwachung: Merkels Handy steht seit 2002 auf US-Abhörliste

Der US-Präsident war laut einem Medienbericht über die Bespitzelung der Kanzlerin informiert. Das Weiße Haus soll sogar ein Merkel-Dossier bei der NSA bestellt haben

NSA monitored calls of 35 world leaders after US official handed over contacts

NSA soll 35 Staats- und Regierungschefs überwacht haben

LOL: NSA-Affäre: Viele Regierungschefs abgehört, Merkel und Hollande sollen aufklären

NSA-Affäre: Hollywoodstars rufen zur Demo „Stop Watching Us“

Nächste Rationalisierungswelle: „In dem Augenblick, in dem autonomes Fahren gut funktioniert, sind plötzlich 500.000 bis 800.000 Menschen arbeitslos“ warnt CCC-Sprecher Frank Rieger

Firefox-Add-On visualisiert Surf-Tracking

Ein Student der kanadischen Concordia-Universität hat mit Liebe zum Detail gezeigt, dass die offiziellen Binärdateien des TrueCrypt-Projektes tatsächlich mit dem veröffentlichten Quellcode übereinstimmen

„Allerdings haben die Frauen in Saudi-Arabien einen Vorteil, wenn sie Gesetze missachten: Sie können sich dabei filmen, ohne ihre Identität preisgeben zu müssen, schließlich sind sie ja verhüllt“

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: