Zum Inhalt springen

Intermezzo (959)

22/05/2019

Die Affäre um den österreichischen Rechtspopulisten Heinz-Christian Strache bringt seine deutschen Freunde von der AfD in Erklärungsnot: Wie die Partei sich müht, das Thema kleinzuhalten

Die FPÖ bekommt nach dem Strache-Skandal Schützenhilfe von deutschen Ex-Geheimdienstlern. Die entdecken zugunsten der Rechten plötzlich ihr Herz für die Privatsphäre und ihre Abneigung gegen Überwachung

Wie die AfD rechte Blogger und Identitäre in den Bundestag einlud

Polizei gibt sensible Daten des „Fusion“-Festivals an rechten Gewalttäter

Polizei gab Infos von „Fusion“-Machern an Ex-AfD-Politiker weiter

You Can’t Trust the Far Right – The latest scandal in Austria shows that extremists can’t be tempered

Die Zuwendungen, die an die Brexit-Partei gehen, lassen einige Fragen offen, ebenso wie das Geld, das ihr Chef Nigel Farage erhalten hat

Trump verliert Streit über Finanzunterlagen

Ein deutsch-thailändisches Paar aus NRW steht vor Gericht, weil es im großen Stil thailändische Transsexuelle nach Deutschland geschleust haben soll

Youtuber dreht Anti-CDU-Video und kriegt Morddrohungen

Oberster Datenschützer kritisiert Darknet-Gesetzentwurf

T-Online war ursprünglich eine Tochtergesellschaft der Telekom, doch im Jahr 2015 wurde die Marke an den Werbevermarkter Ströer verkauft. Damit landen die Browseranfragen nach ungültigen Hostnamen nicht mehr bei der Telekom selbst, sondern bei einer Firma, mit der der Kunde keinerlei direktes Vertragsverhältnis hat

Monsanto führte Überwachungs-Listen in mindestens sieben Ländern

Reddit Co-Founder Alexis Ohanian Warns Always-On Work Culture Creating ‘Broken’ People

Google-KI erkennt Lungenkrebs in CT-Aufnahmen besser als Ärzte

Amazon Faces Investor Pressure Over Facial Recognition

WannaCry? Hundreds of US schools still haven’t patched servers

>20,000 Linksys routers leak historic record of every device ever connected

The US DOC gives Huawei a 90-day window to support existing devices

Die Deutschen, einst querulatorische Prozesshanseln, ziehen kaum noch vor Gericht. Was Anwälte jetzt planen, um weiter im Geschäft zu bleiben

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: